Arbeitgeberinformationen

Abkommen mit China

25.04.2017

Abkommen mit China

Das Sozialversicherungsabkommen mit China tritt am 19. Juni 2017 in Kraft. Die Ausgleichskassen können neu Entsendungen für eine maximale Dauer von 72 Monaten bewilligen. Nichterwerbstätige Familienangehörige, welche die entsandte Person nach China begleiten, bleiben in der AHV/IV versichert. Nichterwerbstätige Ehegatten müssen sich bei der Ausgleichskasse des erwerbstätigen Ehegatten melden.

Fahne Kroatien

22.12.2016

Ausdehnung des Freizügigkeitsabkommens auf Kroatien am 1.1.2017

Das Abkommen zwischen der Schweiz einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits über die Freizügigkeit wurde auf Kroatien ausgedehnt. Die Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 sind deshalb in den Beziehungen zwischen der Schweiz und Kroatien ab dem 1.1.2017 anwendbar.

09.09.2016

Information Softwareaktualisierung

In den Bereichen Mutterschaftsentschädigung & Mutterschaftsversicherung des Kantons Genf erfolgten auf den 1. September 2016 Änderungen in der Softwareumgebung. Verschiedene Module wurden neu in einer einzigen Applikation zusammengefasst.

https://www.eak.admin.ch/content/eak/de/home/EAK/publikationen/arbeitgeberinformationen-archiv.html