Vorgehen

Der Arbeitgeber arbeitet in vielen Bereichen eng mit der Familienausgleichskasse zusammen. Es ist deshalb wichtig, dass die Aufgaben, Abläufe und Termine klar definiert sind. Die verschiedenen Abläufe im Zusammenhang mit der Ausrichtung von Familienzulagen und der Erhebung der Beiträge sowie der Wahrnehmung der damit verbundenen Aufgaben sind hier beschrieben.

Wann werden Familienzulagen angemeldet?

Bei Neueintritt eines Arbeitnehmers mit Kindern, bei Arbeitnehmern im Falle von Familienzuwachs (Geburt, Adoption usw.) oder bei Änderung der persönlichen, finanziellen oder beruflichen Verhältnisse können Familienzulagen mittels der Anmeldung Familienzulagen beantragt werden.

Wie werden Familienzulagen beantragt?

Reichen Sie uns hierfür die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung Familienzulagen (mitsamt den erforderlichen Beilagen) ein.

Aufgrund der im Anmeldeformular gemachten Angaben sowie der zusätzlich eingereichten Unterlagen kann sowohl der Anspruch als auch die Zuständigkeit der Eidgenössischen Familienausgleichskasse beurteilt werden.

Gut zu Wissen: Melde- und Mitwirkungspflicht

Jede Änderung der persönlichen, finanziellen und beruflichen Verhältnisse, kann sich auf den Anspruch auf Familienzulagen auswirken. Familienzulagenrelevante Änderungen müssen vom Arbeitgeber bzw. vom Familienzulagenbezüger der Familienausgleichskasse umgehend gemeldet werden.

Wer seiner Melde- und Mitwirkungspflicht nicht nachkommt, muss allfällig zu Unrecht bezogene Leistungen zurückerstatten.

Weiterführende Informationen über die Meldepflicht finden Sie in der Rubrik Meldepflicht.

FAK-Beiträge

Erhebung der FAK-Beiträge

Die Erhebung der Beiträge für die Familienausgleichskasse erfolgt grundsätzlich monatlich zusammen mit derjenigen der paritätischen Beiträge (AHV/IV/EO/ALV). Allfällige Anpassungen der einzelnen kantonalen Beitragssätze werden den Arbeitgebern jährlich mitgeteilt.

Auszahlung der FAK-Beiträge

Die Familienzulagen werden üblicherweise mit dem Lohn durch den Arbeitgeber ausgerichtet. Die Familienausgleichskasse erstattet, im Rahmen der monatlichen Hauptzahlung, dem Arbeitgeber die gesetzlichen Familienzulagenleistungen zurück.

Merkblätter

Infoblatt - AHV-Nr. Anfrage Kinder (nicht barrierefrei) (PDF, 406 kB, 29.07.2019)Die AHV-Nr. wird nach aktuellem Stand weder auf dem Geburtsschein noch im Familienbüchlein aufgeführt.

Infoblatt - Ausbildungszulagen (nicht barrierefrei) (PDF, 226 kB, 16.10.2019)Sind Sie unsicher, ob sich ein Kind im Sinne der AHV in Ausbildung befindet?

Infoblatt - Datenaustausch (nicht barrierefrei) (PDF, 227 kB, 29.07.2019)Mitglieder mit delegierter Dossierführung melden der FAK-EAK jeweils per Monatsende ihren aktuellen Familienzulagenbestand für das Familienzulagenregister.

Infoblatt - Drittauszahlung (nicht barrierefrei) (PDF, 260 kB, 29.07.2019)Wussten Sie, dass das Familienzulagengesetz die Möglichkeit einer Drittauszahlung vorsieht?

Infoblatt - Familienzulagenregister (nicht barrierefrei) (PDF, 267 kB, 29.07.2019)Das Familienzulagenregister (FamZReg) wurde am 1. Januar 2011 in Betrieb genommen und wird täglich durch die von den Durchführungsstellen übermittelten elektronischen Meldungen aktualisiert.

Infoblatt - Kinder im Ausland (nicht barrierefrei) (PDF, 255 kB, 29.07.2019)Wie verhält es sich eigentlich mit dem Zulagenanspruch von Mitarbeitenden, deren Kinder im Ausland wohnhaft sind?

Infoblatt - Mitwirkungspflicht (nicht barrierefrei) (PDF, 297 kB, 29.07.2019)Alle Änderungen persönlicher, finanzieller oder beruflicher Natur müssen umgehend dem Arbeitgeber gemeldet werden!

Infoblatt - Pauschalverfahren (nicht barrierefrei) (PDF, 243 kB, 29.07.2019)Für die Arbeitgeber «home made» besteht die Möglichkeit, die kantonalen Familienzulagenleistungen mit den geschuldeten Beiträgen zu verrechnen. Der fixe Pauschalbetrag wird vom Arbeitgeber pro Kanton definiert und kann bei wesentlichen Veränderungen unterjährig angepasst werden.

Infoblatt - 2-stufiges Verfahren (nicht barrierefrei) (PDF, 302 kB, 29.07.2019)Bei der FAK-EAK wird für Ablehnungen und Rückforderungen ein zweistufiges Verfahren angewendet. Was ist damit gemeint?

Infoblatt – Anmeldung Familienzulagen (nicht barrierefrei) (PDF, 496 kB, 29.07.2019)Wie ist das Vorgehen für die Anmeldung von Familienzulagen?

Letzte Änderung 29.07.2019

Zum Seitenanfang

https://www.eak.admin.ch/content/eak/de/home/Firmen/familienzulagen/vorgehen.html