Rentenvorausberechnung

Eine Rentenvorausberechnung gibt Auskunft über die voraussichtlich zu erwartende Rente der AHV/IV. Sie zeigt auf, mit welchen Rentenbeträgen bei der Pensionierung, einer Invalidität oder im Todesfall für die Angehöri­gen gerechnet werden kann.

Für die Vorausberechnung sind die gegenwärtigen persönlichen Verhält­nisse (Zivilstand, Familienzusammensetzung etc.) und das heute geltende Recht massgebend. Ändern sich die persönlichen Verhältnisse oder das geltende Recht, kann dies den Rentenanspruch und die Höhe einer Rente wesentlich beeinflussen. Eine verbindliche Rentenberechnung ist daher erst im Versicherungsfall – Ruhestand/Invalidität/Todesfall – möglich.

Sie können jederzeit eine Vorausberechnung verlangen. Wenn Sie Ihr Rentenalter noch lange nicht erreichen, ist die Vorausberech­nung wenig aussagekräftig. Empfehlung: ab 55 Jahre.

Wünschen Sie eine Rentenvorausberech­nung?

Antrag ausfüllen und jener Ausgleichskasse senden, welcher Sie aktuell angeschlossen sind. Für Ehepaare empfiehlt es sich, das Gesuch gemeinsam einzureichen. Sind mehrere Ausgleichskassen betroffen, einfach eine davon wählen.

Letzte Änderung 28.01.2019

Zum Seitenanfang

https://www.eak.admin.ch/content/eak/de/home/dokumentation/pensionierung/rentenvorausberechnung.html